Der geburtstraumatische Plexus brachialis Schaden
Information für Betroffene, interessierte Laien und Fachleute

2. Auflage - Dr. Jörg Bahm, Dr. Roland Uphoff, Mirjam Mahler (Herausgeber)

Die Plexusfibel kann
hier kostenpflichtig bestellt werden.

Einen
Auszug aus der Fibel finden Sie hier.

Wir versenden die Fibel wir gegen eine Schutzgebühr von €13 pro Exemplar plus €2 für Verpackung und Versand (Versand ins Ausland €3,50). Sie erhalten nach Empfang Ihrer Bestellung eine Bestätigung per E-mail mit den Kontoinformationen für die Überweisung.
Die Zahlung per
Paypal an fibel@plexuskinder.de ist ebenfalls möglich. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne ein Rechnung aus.
Wichtiger Hinweis: Die Informationen auf www.Plexuskinder.de und in der Plexusfibel sollen Betroffene und ihre Angehörigen über das Krankheitsbild geburtstraumatische Plexusparese informieren und aufklären. Nicht alle Hinweise treffen auf alle Betroffenen zu und nicht alle Tipps und Ratschläge sind allgemein gültig. Bitte konsultieren Sie einen Arzt und verwenden Sie diese Informationen nicht als einzige Informationsquelle für die Behandlung.

Vorwort zur 2. Auflage
Nachdem die „Plexusfibel“ in der 1. Auflage aus dem Jahr 2000 teilweise veraltet ist, haben wir uns entschieden, die Broschüre der Selbsthilfegruppe Plexus brachialis geschädigter Kinder neu aufzulegen. Wir haben am Konzept der 1. Auflage festgehalten. In der Plexusfibel werden das Krankheitsbild, seine Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten aus der Sicht aller Beteiligter beschrieben: Geburtshelfer, Kinderarzt, Plexuschirurg, Physiotherapeut, Jurist und natürlich die Betroffenen selbst.
Eine geburtstraumatische Lähmung des Plexus brachialis ist ein hochkomplexes Krankheitsbild, das Betroffene, ihre Ärzte und Therapeuten vor große Herausforderungen stellt. Wir wollen durch die Zusammenstellung der Information in dieser Plexusfibel dazu beitragen, bestmögliche Ergebnisse für die betroffenen Kinder zu erzielen und diese Verletzungen durch Aufklärung von Ärzten, Hebammen und werdenden Eltern soweit als möglich zu vermeiden.
Wir hoffen, dass mit der vorliegenden Infofibel die Information und der Kenntnisstand über die geburtstraumatische Plexus brachialis Schädigung bei Kindern verbessert werden kann.
Wir freuen uns über jede Anregung, Ergänzung oder Kritik, die wir gerne bei einer möglichen Neuauflage mit einarbeiten wollen.
Wir danken unseren Autoren für die Aufsätze und Informationen.
Sie finden uns und den Verein Plexuskinder e.V. ebenfalls im Internet unter www.Plexuskinder.de.
Dr. Jörg Bahm Dr. Roland Uphoff Mirjam Mahler
April 2010

Inhaltsverzeichnis
  • Prof. Dr. Dietrich Berg - Der geburtstraumatische Plexus brachialis Schaden
  • Mirjam Mahler - Plexuskinder – Verlauf einer geburtstraumatischen Plexusverletzung aus Sicht betroffener Kinder und Eltern
  • Prof. Dr. Thomas Hitschold - Schulterdystokie – geburtshilfliche Risikofaktoren und Hinweiszeichen
  • Dr. Inge Rauterberg-Ruland - Die Parese des Plexus brachialis aus kinderärztlicher Sicht
  • Dr. Jörg Bahm - Die Möglichkeiten chirurgischer Wiederherstellung nach geburtstraumatischer Schädigung des Plexus brachialis
  • Dr. Jörg Bahm - Physiotherapeutische Maßnahmen bei kindlicher Plexusparese
  • Dr. Roland Uphoff - Rechtliche Aspekte des geburtstraumatischen Schadens
  • Annett Kaiser - Durchführung und Verlauf eines Pflegegeldverfahrens vor den Pflegekassen und Sach- und Rechtslage bei Plexuskindern

Die erste Auflage erschien im Jahr 2000 unter dem Titel: "Der geburtstraumatische Plexus brachialis Schaden - Verschiedene Beiträge als Information für Betroffene, interessierte Laien und Fachleute" von Jörg Bahm und Roland Uphoff. Shaker Verlag GmbH (Taschenbuch - 11. Mai 2000).
Wir sammeln Ideen, Tipps und Anregungen für eine zukünftige Neuauflage der Plexusfibel. Bitte um Rückmeldung an info@plexuskinder.de

Geplante Ergänzungen
• Die Plexusparese aus der Sicht erwachsener Betroffener
• Inklusion mit einer Plexusparese
• Physiotherapie bei einer Plexusparese
• Plexusparese aus orthopädischer Sicht
• Mit der Plexusparese leben: Bewältigung, Körperbild, Folgen

Bisherige Vorschläge
• Fremdwörterverzeichnis (Welche? Pronation, Supination usw....)
• Grafiken / Zeichnungen (z.B. Anatomie, Schema Nerv und Funktion)